Berichte Saison 2011/2012 - Altsenioren Ü40 II


"Agathenburg verliert torreiches Spiel"

 

Unsere Kicker der zweiten Ü-40 verloren zum Auftakt der Saison gegen Immenbeck mit 4:8. Ein Spiel mit vielen Tormöglichkeiten, in dem der Gast am Ende als Sieger vom Platz ging.


"A/D verliert auch zweites Saisonspiel"

 

Am Montagabend verlor unsere 2. Ü40 Mannschaft das Punktspiel gegen den SV Ottensen II mit 2:3 Toren. In einem Spiel unter schlechten Voraussetzungen für uns
( V. Lipiecki und B. Holst erkältet, D. Dankers mit Achillessehnenproblemen ) begann das Spiel mit einem vorsichtigem Abtasten beider Mannschaften.

In der 5. Minute konnte B. Holst nach schönem Zuspiel durch E. Schluer durch einem Stellungsfehler in der Ottensener Abwehr unsere Farben mit 1:0 in Front bringen. Die Gäste kamen dadurch etwas aus dem Tritt und überliessen uns die Spielkontrolle. Leider konnten wir diese Schwächephase der Mannschaft aus Ottensen nicht zu weiteren Treffern nutzen.

Als sich alle schon auf den Halbzeitpfiff des Schiedrichters N. Franke eingestellt hatten, fiel noch der glückliche Ausgleich für die Gäste. Einen verunglückten Schuss des Ottensener Stürmers fälschte E. Schluer so ab, das unser guter Schlussmann C. Krohne ohne Abwehrchance war. Trotz dieser kalten Dusche so kurz vor der Halbzeit fanden wir in der 2. Halbzeit wieder recht schnell ins Spiel und liefen gefährliche Angriffe auf das Ottensener Tor. Nach einer an sich schon geklärten Szene vor dem Ottensener Tor schaltete R. von Rönn am schnellsten, nutzte eine Unachtsamkeit in der Gästedeckung und spielte wiederum B. Holst frei, der dem Ottensener Schlussmann keine Chance ließ und sein 2. Tor erzielte.

Nun folgte ein Spiel mit offenen Visier beider Mannschaften. Die Gästemannschaft stemmte sich gegen die Niederlage und wir versuchten uns im Kontern. Leider verliessen uns aber ab der 50. Spielminute so langsam die Kräfte. In der 57. Spielminute erzielte dann Ottensen den Ausgleich. Und es kam noch schlimmer. In der Schlussminute nutzten die Gäste,nach einem Freistoss,eine Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft und erzielte mit Hilfe des Innenpfostens noch den glücklichen Siegtreffer. Eine insgesamt sehr unglückliche Niederlage gegen einen gleichwertigen Gegner. Wer weiss, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn unsere angeschlagenen Spieler Fit gewesen wären?
 
Tore:
1:0  5. Min. B. Holst, 1:1  29. Min., 2:1  35. Min. B. Holst,  2:2  57. Min.,  2:3  60. Min.
 
für Agathenburg spielten:

C. Krohne, D. Dankers, R. von Rönn, Schonte Martens, E. Schluer, K. Martens, G. Harries, V. Lipiecki, R. Szamer, B. Holst


"Auswärtssieg gegen Estebrügge"

 

Am Mittwochabend holte unsere 2.Ü 40 mit einem 1:0 Sieg die ersten 3 Punkte in der noch jungen Saison. Auf dem Betonharten Grandplatz in Estebrügge kamen wir nur schwer ins Spiel. Man merkte der Heimmannschaft die Trainingserfahrung auf dem Grandplatz in der Anfangsphase deutlich an. Der Gegner begann sehr spielstark, während wir noch mit dem ungewohnten Terrain zu kämpfen hatten. Viele leichte Ballverluste führten zu einigen guten Torchancen des ASC, die aber allesamt vergeben wurden. Nach 15 Minuten hatten auch wir uns an den Platz gewöhnt und trugen gefährliche Angriffe vor. Leider war auch uns das Schussglück nicht hold, so das wir mit einem insgesamt etwas glücklichen 0:0 in die Pause gingen. In der 2. Halbzeit konnten wir das Spiel aber zu unseren Gunsten drehen. Immer wieder wurden schnelle, gefährliche Konter auf das Tor des ASC gelaufen. Dem Gegner ging immer mehr die Puste aus, und wir dominierten die gesamte 2.Halbzeit das Spiel. In der 41. Spielminute fiel dann unser 1:0.  Nach einem Eckstoss durch B. Holst kam R. Szamer völlig frei zum Kopfball und lies dem Gästekeeper keine Abwehrmöglichkeit. Nun konnten wir das Spiel aus der Defensive heraus bestimmen und hätten mit
besserer Chancenauswerung durchaus mehr Treffer erzielen können. In der 50. Spielminute verloren wir nach einer rüden Notbremse eines Abwehrspielers
des ASC unseren Stürmer B.Holst  durch Verletzung. Zur Verwunderung aller entschied der Schiedsrichter aber nur auf Freistoss und zog keine rote Karte!
B. Holst konnte mit 2 blutigen Verletzungen im Gesicht aber nicht mehr eingesetzt werden. So beschränken wir uns in den letzten 10 Minuten auf die Spielkontrolle. Der ASC versuchte nochmals alles, um wenigstens einen Punkt zu retten, scheiterte aber immer wieder an eigen Fehlern im Spielaufbau und konnte unseren Keeper C. Krohne nicht mehr in Verlegenheit bringen. Gross war die Freude nach dem Abpfiff, ein schweres Spiel auf dem ungeliebten Grandplatz letzendlich verdient gewonnen zu haben. Mit diesem Sieg haben wir nach 2 Auftaktniederlagen nun das Tabellenende verlassen und hoffen nun am nächsten Montagabend im Heimspiel gegen die SG Bliedersdorf-Horneburg II nachlegen zu können.
 
Tor: 0.1 (41. Min.) R. Szamer
 
Mannschaft:

C. Krohne, D. Dankers, R. von Rönn, Schonte Martens, E. Schluer, G. Harries, C. Martens, K. Martens, R. Szamer, B. Holst


"2. Saisonsieg für Agathenburg"

 

Am Montagabend gewann unsere 2. Ü40 Mannschaft das Punktspiel gegen die SG Bliedersdorf/Horneburg II mit 4:0 Toren. Bei besten äusserlichen Bedingungen kam unsere Mannschaft sofort gut ins Spiel und stellte die gegnerische Abwehr immer
wieder vor grosse Probleme. In der 8. Spielminute hatte B. Holst mit einem Pfostentreffer noch Pech, aber schon in der 15. Min. konnte V. Lipiecki unsere Farben mit 1:0 in Führung bringen. Danach liessen wir Ball und Gegner laufen, hatten aber immer wieder Pech im Abschluss. B. Holst traf in der 18. Min. noch die Latte, R. Szamer verzog in der 25. Min freistehend vor dem Tor. Auch E. Schluer schaffte es nicht, den Ball freistehend am gegnerischen Keeper vorbei zu bringen. Der Gegner hatte uns kaum etwas entgegen zu setzen, so das der 1:0 Halbzeitstand sehr schmeichelhaft für die SG war. In der 2. Halbzeit stellte sich schnell wieder das gewohnte Bild ein. Wir kontrollierten Ball und Gegner, während bei der Gastmannschaft alles Stückwerk blieb. Kaum ein vernünftiges Anspiel in die Spitze und hinten immer anfällig für Torchancen unserseits. In der 41. Min. erzielte nach einem Stellungsfehler in der Hintermannschaft W. Giessel das verdiente  2:0. Wer nun glaubte, die SG Bliedersdorf/Horneburg II würde stärker werden und auf ein besseres Resultat drängen, wurde enttäuscht. Immer wieder wurden die Angriffe der SG leichte Beute unserer gut stehenden Abwehr um unseren Keeper C.Krohne. In den letzen 10 Spielminuten schlug dann doch noch die Stunde für unseren Torjäger B.Holst.
Mit einem platzierten Rechtsschuss in der 51. Min. sowie einem Beinschuss gegen den Torhüter der SG in der 58. Min wurde das Ergebnis dann doch noch standesgemäss. Mit diesem Sieg gegen einen in allen Belangen Unterlegenen Gegner haben wir uns nun ins Mittelfeld der Tabelle vorgearbeitet.
 
Tore: 1:0   (8.Min.) V.Lipiecki, 2:0  (41.Min.)W. Giessel, 3:0  (51.Min.) B. Holst, 4:0 (58.Min.) B. Holst
 
Mannschaft:

C. Krohne, D.Dankers, R. von Rönn, Schonte Martens, V. Lipiecki, E. Schluer, W. Giessel, R. Szamer, C. Martens, B. Holst


"Nächster Dreier unserer Kicker"

 

Bei Dauerregen besiegte unsere 2. Ü40 Mannschaft am Montagabend im Heimspiel den SV Deinste III mit 6:1 Toren. Auf dem durchnässten Rasen ging das Spiel für uns gleich gut los. In der 2. Spielminute konnte sich B. Holst per Beinschuss gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und tunnelte anschliessend auch noch den Torwart zu unseren frühen Führung. Der SV Deinste zeigte sich aber keineswegs geschockt und versuchte sofort, auf den Ausgleich zu drängen.
Wir beschränken uns erstmal darauf, das Ergebnis zu verwalten und auf  Konter zu spielen. Leider konnten wir aber nichts zählbares herausspielen. Der Gegner blieb stets gefährlich und brachte unsere Hintermannschaft desöfteren in Verlegenheit. In der 15. Spielminute fiel dann nach einem Stellungsfehler in unserer Abwehr der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich für Deinste. Nun mussten auch wir wieder mehr für das Spiel tun. Grosse Aufregung gab es dann in der 21.Spielminute. B. Holst setzte sich gegen einen Abwehrspieler durch und zog sofort ab. Der Torwart konnte den Ball nicht unter Kontrolle bringen, musste mehrfach nachfassen. Bei diesem Nachfassen war der Ball aber hinter der Torlinie und der gute Schiedsrichter T. Witz entschied auf Tor für uns. Mit dieser Entscheidung war Deinste natürlich nicht einverstanden und es wurde etwas hektisch auf dem Platz. Aber schon 3 Min.später sorgte B. Holst mit seinem 3. Treffer wieder für Ruhe auf dem Platz. Der Gegner hatte nun mehr mit sich selbst als mit uns zu tun und kassierte in der 27. Min durch einen schönen Kopfball von E. Schluer noch das 4:1. Vorher hatte sich R. Szamer am rechten Flügel durchgesetzt und dann präzise auf den Kopf von E. Schluer geflankt.

In der 2. Halbzeit kontrollierten wir das Spiel in aller Ruhe und brauchten nur noch auf Fehler des Gegners zu warten. Und Deinste tat uns den Gefallen, etwas kopflos gegen
uns anzurennen. Dieses Anrennen führte zwar zu einigen Chancen auf Deinster Seite, die aber allesamt vergeben wurden. Wir konnten uns im Kontern auf unseren Torjäger B. Holst verlassen, der zwar in der 42. Min noch Pech mit einem Pfostentreffer hatte, dann aber in der 45. und 53.Min noch 2mal  zuschlug und sein Torkonto auf nunmehr 12 Treffer in 5 Partien aufstockte.

Ein insgesamt verdienter Sieg durch eine konzentrierte und geschlossene Mannschaftsleistung.
 
Tore: 1:0 (2. Min.)  B. Holst, 1:1 (15. Min.), 2:1  (21. Min.)  B. Holst, 3:1 (24. Min.)  B. Holst, 4:1  (27. Min.) E. Schluer, 5:1 (45. Min.) B. Holst, 6:1 (53. Min.) B. Holst
 
Mannschaft: C. Krohne, D. Dankers, Schonte Martens, R. von Rönn, V. Lipieki, W. Giessel, K. Martens, E. Schluer, R. Szamer, B. Holst


"Siegesserie hält weiter an"

 

Eine Woche nach dem schwer erkämpften 2:1 Sieg auf dem betonharten Grandplatz in Dornbusch ( Tore: Schonte Martens + G. Harries ) setzte unsere 2. Ü40 Mannschaft Ihre Siegesserie mit einem 5:3 Sieg gegen den TVV Neu Wulmsdorf fort. Schon in der 2. Spielminute setzte sich R. von Rönn auf der rechten Strafraumgrenze durch und passte zum völlig frei stehenden C. Martens, der aus kurzer Distanz keine Mühe hatte, den Ball im Tor unter zu bringen. Der Gegner zeigte sich geschockt und überlies uns bis zur Halbzeit die Spielkontrolle. Das Spiel plätzerte so vor sich hin und als sich alle schon auf den Pausenpfiff des überforderten Schiedrichters eingestellt hatten, schlugen wir nochmals zu. W. Giessel setzte sich am linken Flügel durch und spielte erneut C. Martens frei, der auch diesmal keine Mühe hatte, einzunetzen. Mit dieser beruhigenden Führung wurden dann die Seiten getauscht.

Sofort nach dem Anpfiff zur 2. Halbzeit stemmte sich der TVV gegen die drohende Niederlage. In der 36.Spielminute gab dann der schwache Schiedsrichter dem Spiel eine kleine Wendung. Zur Verwunderung aller ( auch des Gegeners! ) gab er in unserem Strafraum einen indirekten Freistoss, nachdem unser guter Torhüter R. Brüggam den Ball in einem Gewusel mit seinem Körper festsetzte. Da dieser Freistoss so dicht vor unserem Tor ausgeführt wurde, mussten alle unsere Feldspieler auf die Torlinie. Der
Schütze des TVV fand allerdings eine Lücke in unserem Abwehrverband und erzielte den Anschlusstreffer. Nun war auch unser Ergeiz ob dieser Fehlentscheidung wieder geweckt und es entwicklte sich ein Spiel mit offenem Visier von beiden Seiten. Wir hatten Pech mit 2 Lattentreffern und auch der Gegner lies einige gute Möglichkeiten ungenutzt. Nach einem weiteren Pfostentreffer von D. Dankers schaltete B. Holst am schnellsten und stellte den 2 Tore Abstand wieder her. Nun folgten wütende Angriffe des TVV, während wir uns aufs Kontern verlegten. In der 47. Min war wiederum C. Martens, der von der Strafraumgrenze abzog, B. Holst den Torwart des Gegners irritierte, und der Ball zum 4:1 in die Maschen segelte. Nun dachten wir, das die Partie gelaufen sei und ein wenig Leichtsinn stellte sich ein. In den letzten 5 Spielminuten überschlugen dann sich die Ereignisse. In der 55. Min kam der TVV nach einem Stellungsfehler in unserer Hintermannschaft zu Ihrem 2. Treffer. Und nochmals 2. Min später erzielte der Gegner sogar den Anschlusstreffer!  Jetzt war es ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für unsere Farben. In der Schlussminute entschied dann ein kurioses Tor das Spiel zu unseren Gunsten. Nach einem Befreiungsschlag von E. Schluer prallte der Ball gegen den Pfosten des Großfeldtores auf der Seitenlinie zurück ins Feld. Ein Spieler des TVV glaubte, das es Einwurf geben wird und tickte den Ball leicht zurück. Der Schiedsrichter rief aber " Weiterspielen" und W. Giessel schnappte sich die Kugel, zog am verdutzten TVV-Spieler vorbei und bediente B. Holst. Unser Stürmer zog die beiden verbliebenen Abwehrspieler auf sich und spielte dann den nachrückenden W. Giessel frei, der den verdienten Schlusspunkt mit dem Tor zum 5:3 setzte. Ein verdienter Sieg in einem intensiven Spiel, das der Gegner nie verloren gab und uns einiges abverlangte. Herzlichen Dank auch an R. Brüggam aus der 1. Ü 40 Mannschaft, der heute Abend unseren verhinderten Keeper C. Krohne glänzend vertrat. Durch diesen Sieg rücken wir auf den 3. Tabellenplatz vor, der uns noch alle Chancen nach oben lässt.
 
 
Tore: 1:0  (2. Min.) C. Martens, 2:0 (28. Min.) C. Martens, 2:1 (36. Min.), 3:1 (42. Min.) B. Holst, 4:1 (47. Min.) C. Martens, 4:2 (55. Min.), 4:3  (57. Min.), 5:3 (60. Min.) W. Giessel
 
Mannschaft: R. Brüggam, D. Dankers, Schonte Martens, R. von Rönn, A.Plötzner, W. Giessel, C. Martens, E. Schluer, G.Harries, B. Holst


"Deutlicher Sieg im Spitzenspiel"

 

Die 2. Ü40 Mannschaft gewann am Montagabend das Spitzenspiel in der 4. Kreisklasse gegen die SG Lühe II mit 5:1 Toren. Nach vorsichtigem Beginn, man merkte beiden Mannschaften den gegenseitigen Respekt und den Derby-Charakter an, fanden wir etwas schneller ins Spiel. In der 7. Spielminute spielte R. von Rönn einen weiten Pass in die Nahtstelle der Lüher Abwehrkette auf B. Holst. Unser Stürmer konnte sich etwas Raum verschaffen und erzielte mit einem platzierten Flachschuss das 1:0. Nach diesem Treffer löste sich der Spielknoten etwas und es entwickelte sich ein gutes Fussballspiel. Lühe musste nun etwas mehr tun und lockerte seinen Abwehrriegel. Aufgeschreckt durch einen Lattentreffer des Gästestürmers O. Hölting zogen auch wir das Tempo wieder mehr an. In der 19. Spielminute konnte unser Neuzugang F. Barmbeck nach schöner Flanke von R. Szamer per Kopf auf 2:0 erhöhen. Hierbei sah der Gästekeeper nicht besonders gut aus. Lühe versuchte nun, sich gegen den Rückstand zu wehren und startete mehrere wütende Angriffe. Aber alle Bemühungen des Gegners wurden eine sichere Beute unserer Abwehr um unseren Keeper R. Brüdgam. Besser machte es in der 26. Min unser Stürmer B. Holst, der einen erneuten schweren Fehler des Gästekeepers zu unserem 3:0 eiskalt ausnutzte. Die SG Lühe hatte nach diesem Treffer nur noch mit sich selbst zu tun und ermöglichte G. Harries mit dem Pausenpfiff des Schiris noch das 4:0 für unsere Farben.

Die Halbzeitansprache des Betreuers der SG Lühe fiel entsprechend frostig aus. Der Gegner, als Tabellenzweiter angereist, hatte sich viel vorgenommen um seine Aufstiegsambitionen zu untermauern und liegt zur Halbzeit beim Tabellendritten mit 0:4 hinten!
In der 2. Halbzeit haben wir sofort wieder die Spielkontrolle übernommen und kontrollierten Ball und Gegner. Lühe schien sich mit der Niederlage abzufinden und wollte nur noch ein Debakel verhindert. Wir investieren auch nur so viel wie nötig, kamen aber trotzdem in der 42. Min. durch W. Giessel zu unserem 5 Treffer. Wiederum half der Lüher Schlussmann hier tatkräftig mit. Der Torhüter konnte einem nur Leid tun, der Sportskamerad hatte sich heute wohl einen gebrauchten Tag andrehen lassen. Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich bei uns nun aber einige Flüchtigkeitsfehler ein. Einer dieser Fehler führte in der 53. Min. dann zum Lüher Ehrentreffer. Danach plätscherte das Spiel dann so langsam aus.

Nach dem Schlusspfiff war bei uns die Freude über den hohen Sieg und das Klettern auf den 2. Tabellenplatz gross. Sollte uns auch im letzten Punkspiel am Samstag gegen den Tabellen 4. BSV Buxtehude II ein Sieg gelingen, sind wir in Schlagweite des Tabellenführers und können uns noch Hoffung auf Meisterschaft und Aufstieg machen!
 
Tore: 1:0  (7. Min.) B. Holst, 2:0 (19. Min.) F. Barmbeck, 3:0 (26. Min.) B. Holst, 4:0 (30. Min.) G. Harries, 5:0 (42. Min.) W.Giessel, 5:1 (53. Min.) O. Hölting
 
Mannschaft: R. Brüdgam, R. von Rönn, D. Dankers, E. Schluer, F. Barmbeck, A. Plötzner, G. Harries, W. Giessel, R. Szamer, B. Holst


"Ü40 II überwintert auf zweiten Tabellenplatz"

 

Am Samstagnachmittag spielte unsere 2. Ü40 bei besten äusseren Bedingungen beim BSV II unentschieden 2:2. Nach zaghaften Beginn beider Mannschaften fand der Gastgeber schneller zu seinem Spiel und bestimmte die Anfangsphase. Wir hatten bis auf 2 Distanzschüsse kaum nennenswerte Torgelegenheiten. In der 15. Spielminute nutzte der BSV dann eine Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft und ging
mit 1:0 in Führung. Nach diesem Rückstand wurde unser Spiel noch schlechter und fast wäre das 2:0 für Buxtehude gefallen, aber der Schiri entschied nach einem Gewusel in unserem Strafraum, das der Ball nicht hinter der Torlinie war. Die Spieler des BSV waren aber der Meinung, das hier auf Tor zu entscheiden sei und haderten mit dem Schiedsrichter. Wir nutzten die Unruhe im Buxthuder Spiel um unsererseits wieder
mehr Spielanteile zu bekommen. In der 20. Min wurde W. Giessel von B. Holst im Strafraum des BSV freigespielt und der gegnerische Torwart konnte nur mit einem Foulspiel einen Treffer verhindern. Folgerichtig gab es Strafstoss für unsere Farben. B. Holst konnte mit einem harten, aber unplatzierten Schuss das 1:1 erzielen. Dieses Tor war dann der Weckruf für uns und bis zur Halbzeit bestimmten wir das Spiel und spielten uns noch einige gute Tormöglichkeiten heraus. In der 25. Min.konnte wiederrum B. Holst nach einem Durcheinander in der BSV Abwehr den Führungstreffer für uns erzielen. Mit dieser Führung wurden die Seiten getauscht.

In den ersten Spielminuten der 2. Halbzeit konnten wir auch weiterhin das Spiel bestimmen. Ab der 40. Spielminute verloren wir aber völlig den Faden und der BSV II diktierte bis zum Schlusspfiff das Geschehen. Immer wieder ermöglichten Leichtsinnsfehler unserer Mannschaft dem BSV beste Tormöglichkeiten. Ohne unseren gut aufgelegten Keeper R. Brüdgam hätten wir dieses Spiel auch noch verlieren können. So kam der BSV nur noch zum Ausgleichstreffer. Mit Glück und einer guten Phase in der 1. Halbzeit konnten wir wenigstens einen Punkt bei einem wirklich starken Gegner holen.

Mit diesem Punktgewinn schliessen wir die Hinrunde als Tabellen 2. ab. Leider hat der Tabellenführer schon 6 Punkte Vorsprung, sodas er nur noch schwerlich von der Tabellenspitze zu verdrängen sein wird.
 
Tore: 1:0 (15. Min.), 1:1 (20. Min.) B. Holst ( FE ), 1:2 (25. Min.) B. Holst, 2:2 (48. Min.)
 
Mannschaft: R. Brüdgam, R. von Rönn, D.Dankers, R. Schluer, F. Barnbeck, G. Harries, C. Martens, R. Szamer; W.Giessel, B. Holst


"Unglückliche Niederlage kassiert"

 

Unsere Ü 40 II verlor am Sonntag das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer TSV Eintracht Immenbeck II mit 2:3 Toren. Bei guten äusseren Bedingungen kam unsere Mannschaft auf dem ungewohnten Kunstrasen sofort gut ins Spiel. Schon in den Anfangsminuten hatten wir mehrere hochkarätige Torchancen, die aber leider allesamt vergeben wurden. Der Tabellenführer war kaum zu sehen und hatte nur sehr wenige Torchancen. Mitte der ersten Halbzeit konnte sich der Tabellenführer etwas von unserem Druck entziehen und das Spiel ausgeglichen gestalten. Nachdem unser Stürmer B. Holst schon einige Chancen vergeben hatte, gelang ihm in der 25.Minute dann doch noch unser Führungstreffer zum 1:0. Mit diesem Ergebnis wurden dann die Seiten getauscht. Zu Beginn der 2. Halbzeit konnten unsere Farben wieder sofort die Spielkontrolle übernehmen und spielte sich Chance auf Chance heraus. Leider konnten wir aber kein Kapital aus den Möglichenkeiten schlagen. So kam es, wie es kommen musste, wenn man die Tore nicht macht. Innerhalb von 5 Min. zwischen der 15. und 20. Spielminute nutzte der Tabellenführer 2 mal Unachtsamkeiten in unserer Hintermannschaft aus und ging überraschend in Führung. Nach einer kurzen Schockphase konnten wir uns aber wieder befreien und drängten auf den Ausgleich. In der 26. Spielminute war es dann soweit, unser Torjäger B. Holst nutzte einen schweren Fehler des gegnerischen Schlussmannes aus und erzielte mit seinem 19. Saisontor den verdienten Ausgleich. Als unsere Farben sich eigentlich auf ein entäuschendes Remis eingestellt hatten, unterlief unserer Hintermannschaft in der 28.Spielminute ein folgenschweres Missverständnis, ein Immenbecker Spieler bekam seinen Fuss zwischen Torwart und Verteidiger und spitzelte den Ball ins Tor. Nun stand das Spiel völlig auf dem Kopf. Wir versuchten noch verzweifelt auf den Ausgleich zu drängen, aber die Zeit lief uns davon. Nach Abpfiff des guten Schiedsrichters waren die Immenbecker völlig überrascht, dieses Spiel gewonnen zu haben. Aber so ist es nun mal im Fussball, nur die Tore zählen und wenn man die Gelegenheiten nicht nutzt, steht man am Ende mit leeren Händen dar. Mit dieser Unglücklichen Niederlage haben wir uns nun aus dem Meisterschaftsrennen verabschiedet. Der TSV Eintracht Immenbeck II wird sich
seine 9 Punkte Vorsprung wohl nicht mehr nehmen lassen und kann den Meistersekt kaltstellen.

Tore: 0:1 (25. Min.)  B.Holst, 1:1 (15. Min.), 2:1 (20. Min.), 2:2 (26. Min.) B. Holst, 3:2 (28. Min.)

Mannschaft: F. Barnbeck, Schonte Martens, R. von Rönn, D. Danker, R. Wüpper, W. Giessel, B. Holst, K. Martens, T. Hubatsch


"A/D punktet wieder"

 

Am gestrigen Sonntag konnte unsere 2. Ü40 Mannschaft nach zuletzt 2 Niederlagen mit dem 5:0  im Auswärtsspiel gegen den SV Ottensen 2 wieder einen Sieg erspielen. In einem Spiel unter schlechten Vorzeichen für uns ( 4 Spieler standen aufgrund des Sonntages nicht zur Verfügung ) hatten wir Ball und Gegner vom Anpfiff an sofort im Griff. Wir standen hinten sehr sicher und erspielten uns gute Tormöglichkeiten. Leider dauerte es bis zur 18. Spielminute, bis
G. Harries einen Ball aus kurzer Distanz zu unserer verdienten Führung verwerten konnte. Der Gegner hatte uns nichts entgegen zu setzen, und so rollte Angriff auf Angriff aus unserer sicheren und umsichtigen Verteidigung auf das Tor des Gegners. In der 23. Min konnte B. Holst mit einen schönen Volleyschuss auf 2:0 erhöhen. In der 27. Min konnte nach einem schnellen Konter R. Wüpper den hochverdienten 3:0 Pausenstand erzielen. Auch nach dem Seitenwechsel
waren beim Gegner keine guten Tormöglichkeiten, geschweige denn ein Aufbäumen zu erkennen. Wir machten weiterhin das Spiel und ließen Ball und Gegner laufen. In der 32. Min konnte dann unser Torjäger B. Holst nach einem schweren Abwehrfehler auf 4:0 erhöhen. Damit war das Spiel endgültig gelaufen und plätscherte so vor sich hin. Wir kontrollierten das Spiel, vergassen aber nebenbei das Toreschiessen. Gegen einen schwachen Gegner boten sich uns eine Vielzahl bester Tormöglichkeiten, die aber bis auf eine Ausnahme allesamt vergeben worden. In der 50. Spielminute stellte B. Holst mit seinem 3. Treffer in diesem Spiel den 5:0 Endstand her. Unter dem Strich ein hochverdienter Sieg, der allerdings noch zu niedrig ausgefallen ist.

Ein besonderes Dankeschön möchte die Mannschaft an R. Wüpper aus unserer Ü40 I  senden, der sich nicht zu schade war, uns in dieser personellen Notlage am Sonntag auszuhelfen.

Tore: 1:0 (18. Min.) G. Harries, 2:0 (23. Min.) B. Holst, 3:0 (27.Min.) R. Wüpper, 4:0 (32. Min.) B. Holst, 5:0 (50. Min.) B. Holst

Team:  C. Krohne, K. Martens, R. Wüpper, A. Plötzner, W. Giessel, G. Harries F. Barmbeck, B. Holst, V. Heitmann


"Heimerfolg für A/D"

 

Unsere 2. Ü 40 Mannschaft konnte am Montagabend das Spiel gegen den ASC Cranz-Estebrügge II mit 4:1 gewinnen. Sofort nach Anpfiff übernahm unsere Mannschaft die Spielkontrolle und lies Ball und Gegner laufen. Leider konnten wir trotz spielerischen Übergewichtes bis zur 21. Min. nicht zählbares herausspielen und vergaben einige gute Einschussmöglichkeiten. Dann patzte der ASC im Spielaufbau und durch ein schnelles Anspiel in die Spitze konnte sich unser Torjäger B. Holst etwas Raum verschaffen und zum verdienten 1:0 einnetzen. Auch nach unserer Führung hatten wir noch Möglichkeiten, aber bis zum Pausenpfiff tat sich nichts mehr. Direkt mit unserem Anstoss zur 2. Halbzeit spielten wir schnell nach vorne und während sich der Gegner noch sortierte, konnte W. Giessel zum 2:0 einschieben. Nun war der Gegner doch etwas geschockt und hatte eine längere Schwächeperiode. Wir taten dem Gegner den Gefallen und verschleppten unserseits auch das Tempo. Das Spiel plätscherte nun einfach nur so vor sich hin. In der 44. Min. fasste sich dann aber B. Holst ein Herz, spielte seinen Gegenspieler aus und erhöhte mit einem strammen Schuss auf 3:0. Dieses Tor entpuppte sich aber nicht als Weckruf, gegen einen in allen Belangen unterlegenen Gegner auf ein höheres Ergebnis zu spielen, sondern schläferte unsere Truppe nun völlig ein. Unser Spielaufbau wurde fast zum Stand-Fussball, so das der ASC relativ leicht gegen uns verteidigen konnte. In der 48. Min wurde unser Schlafwagenspiel dann auch zu Recht vom Gegener mit dem Ehrentreffer zum 1:3 bestraft. Nach diesem Weckruf zogen wir das Tempo dann doch noch
etwas an, vergaben aber die daraus resultierenden Chancen. In der 58. Min konnte dann B.Holst nach schöner Einzelleistung noch zum 4:1 erhöhen. Ein hochverdienter Sieg in einem schwachen Spiel, der uns auf Tabellenplatz 3 klettern lässt.
 
Tore: 1:0 (21. Min.) B.Holst, 2:0 (31. Min.) W.Giessel, 3:0 (44. Min.) B.Holst, 3:1 (48. Min.), 4:1  (58. Min.) B.Holst
 
Team: F. Barnbeck, D. Dankers, R. von Rönn, Schonte Martens, A. Plötzner, G. Harries, E. Schluer, B. Holst, V. Heitmann, W. Giessel


"A/D marschiert und siegt weiter"

 

Unsere 2. Ü40 Mannschaft gewann am Sonntag das Spiel gegen die SG Bliedersdorf / Horneburg II mit 3:0 Toren. In einem Spiel unter unseren obligatorischen Sonntagsvoraussetzungen ( es fehlten wieder 4 Stammspieler ) kamen wir sofort gut ins Spiel und erarbeiteten uns einige gute Tormöglichkeiten. Die Heimmannschaft beschränkte sich fast aufs Verteidigen und versuchte durch rustikalen Einsatz unsere Stürmer aus dem Spiel zu nehmen und hatte kaum Offensivaktionen. Wir liessen uns aber nicht beeindrucken und spielten aus sicherer Abwehr heraus immer wieder schöne Angriffe auf das Tor des Gegners. Das Abwehrbollwerk der SG hielt bis zur 23. Min. Dann konnten wir durch  V. Liepicki in Führung gehen.
Mit diesem Ergebnis wurden dann die Seiten getauscht. Mit Beginn der 2. Halbzeit wurde der Gegner etwas stärker und kam nun seinerseits zu einigen Tormöglichkeiten, die aber allesamt vergeben wurden. Wir stellten uns schnell auf das Spiel ein und nutzten unsererseits die durch den Offensivdrang des Gegners zur Verfügung stehenden Räume. In der 44. Min konnte dann W. Giessel nach schöner Kombination mit R.Wüpper auf
2:0 erhöhen. Nun kam ein Bruch in das Spiel der SG. Die Heimmannschaft beschränkte sich nun nur noch auf Ihre Defensive und tat nach vorne nicht
mehr viel. Auch bei uns machte sich das Laufintensive Spiel bemerkbar und wir schalteten einen Gang runter. In der letzten Spielminute setzte sich dann R. Wüpper nochmals auf dem rechten Flügel durch und passte punktgenau in die Mitte, wo B. Holst mit seinem 28. Saisontor zum verdienten 3:0 Endstand traf. Mit diesem Sieg klettern wir auf Tabellenplatz 2 und könnten diese Platzierung auch aus eigener Kraft bis zum Saisonende halten.
 
Ein grosses Dankeschön geht noch an R. Wüpper, der uns abermals am Sonntag in unserer Personalnot geholfen hat.
 
Tore: 1:0 (24. Min.) V. Liepicki, 2:0 (44. Min.) W. Giessel, 3:0 (60. Min.) B. Holst
 
Team: F. Barnbeck, A. Plötzner, D. Dankers, R. Wüpper, K. Martens, V. Liepicki, W. Giessel, G. Harries, B. Holst, C. Martens


"Siegesserie in Deinste gerissen"

 

Unsere Ü40 II verlor am Montagabend das Auswärtsspiel gegen den SV Deinste III mit 1:3 Toren.  Der Gegner stand vom Anpfiff an sehr sicher in der Defensive uns war uns an diesem Abend auch spielerisch überlegen. Immer wieder zog der SVD sein Kombinationsspiel auf und kam zu einigen Torchancen. Auf unserer Seite blieben Torchancen Mangelware, da die Heimmannschaft unseren Torjäger B. Holst  durch eine permante Manndeckung weitgehend aus dem Spiel nahm und unser Mittelfeld kaum für Entlastung sorgen konnte. In der 14. Min ging der SV Deinste dann auch leistungsgerecht in Führung. Nach dieser Führung lockerte der Gegner dann etwas seinen Abwehriegel und wir kamen zu Torchancen. In der 23. Min konnte dann V. Lipiecki nach feiner Kombination mit B. Holst zum 1:1 ausgleichen. Jetzt bekamen wir etwas Oberwasser und hatten mit einem Pfostentreffer und noch einer Grosschance etwas Pech. Aber auch der Gegner hatte noch einige Tormöglichkeiten, sodas wir mit einem 1:1 in die Halbzeit gingen.

Sofort nach Wiederanpfiff übernahm aber die Heimmannschaft wieder die Spielkontrolle und trug einige gefährliche Angriffe vor. In der 41. Min konnte der SVD mit einen platzierten Distanzschuss mit 2:1 in Führung gehen. Wir versuchten nun, das Spiel noch zu drehen, scheiterten aber immer wieder an leichten Fehlern im Spielaufbau sowie der kompakten Deinster Defensive. Als dann zum Spielende die Kräfte nachliessen, kam der Gegner in der 53. Min noch  zum 3:1 Endstand. Eine unter dem Strich verdiente Niederlage, aber wenn man betrachtet, das uns 6 Spieler verletzungsbedingt gefehlt haben und der Gegner personell aus dem vollen Schöpfen konnte, wird uns dieses Spiel nicht umwerfen. Wir haben weiterhin in den
verbleibenden 3 Spielen die Chance auf den 2. Tabellenplatz. Bedanken möchte sich das Team noch bei R. Wüpper und C. Krohne, die uns in personellen Notlage abermals ausgeholfen haben.

Tore:  1:0 (14. Min.) 1:1 (23.Min.) V. Lipiecki, 2:1 (41. Min.) 3:1 (53. Min.)

Team: C. Krohne, F. Barnbeck, E. Schluer, R. von Rönn, V. Lipiecki,K. Martens, G. Harries, B. Holst, R. Wüpper, C. Martens


"A/D erkämpft sich ein Remis"

 

Am Montagabend spielte unsere 2. Ü40 Mannschaft im Heimspiel gegen Wischhafen / Dornbusch II 3:3 unentschieden. Mit unserem letzten Aufgebot, es fehlten 6 Spieler aus Verletzungs- und Zeitgründen, konnten wir nur 8 Spieler aufstellen, während der Gegner personell aus dem vollen schöpfen konnte. Trotz der geringen Mannschaftsstärke kamen wir gut ins Spiel und erarbeiteten uns einige Tormöglichkeiten. Der Gegner hielt aber gut dagegen und kam seinerseits auch zu mehren Torchancen. Während unser Team leider im Abschluss kein Glück hatte, konnte der SV W/D eine seiner Chancen in der 22. Min zur 1:0 Führung nutzen. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause. Gleich nach Beginn der 2. Halbzeit konnten wir uns ein leichtes Übergewicht erspielen und in der 36. Min erzieltet R. von Rönn den verdienten Ausgleich für uns. Nun wurde die Partie ausgeglichen und es entwickelte sich bei leichtem Regen ein echtes Kampfspiel. Jede der beiden Mannschaften versuchte durch grossen Einsatz das Spiel für sich zu entscheiden. In der 45. Spielminute konnte dann B. Holst nach einem schweren Fehler in der Hintermannschaft des SV W/D unsere 2:1 Führung erzielen. Jetzt wurde das Spiel noch intensiver, da der Gegner keineswegs aufgab und unsere Verteidigung immer öfter vor grosse Probleme stellte. Leider schlichen sich auf beiden Seiten auch einige Nickligkeiten ein, die nicht immer vom Schiedsrichter erkannt wurden und ihren Teil zum Kampfspiel beitrugen. In der 49.Min. konnte dann der SV W/D durch einen schön herausgespielten Spielzug zum 2:2 ausgleichen. Doch schon in der 53. Min konnte sich B. Holst nochmals durchsetzen und zu unser erneuten Führung einnetzen. In den letzten verbliebenen Spielminuten wogte das Spiel hin und her. Leider machte sich bei uns das laufintensive Spiel und unsere fehlenden Wechselmöglichkeiten bemerkbar, sodass der Gegner nach einem unglücklichen Foul von R. Schluer in der 57. Min einen 7m zugesprochen bekam und zum 3:3 Ausgleich nutzte. In den letzten Minuten konnten wir nur noch auf Ergebnis halten spielen, da alle Spieler ausgepowert waren. Insgesamt ein gerechtes Resultat in einem sehr intensiven Spiel, wo beide Teams die Möglichkeiten zum Sieg hatten. Wer weiss, wie das Spiel gelaufen wäre, wenn wir alle Spieler an Bord gehabt hätten?

Tore: 0:1 (22. Min.), 1:1 (36. Min.) R. von Rönn, 2:1 (45. Min.) B. Holst, 2:2 (49. Min.), 3:2 (53. Min.) B. Holst, 3.3 (57. Min.) FE

Team: F. Barnbeck, R. von Rönn, D. Dankers, E. Schluer, K. Martens, G. Harries, B. Holst, V. Lipiecki


"Drei Punkte zum Saisonabschluß"

 

Unsere 2. Ü40 Mannschaft gewann am Freitagabend das letzte Saisonspiel zu Hause mit 4:1 Toren gegen den Tabellenzweiten BSV Buxtehude II. Aufgrund von Verletzungen konnten wir wieder nur 8 Spieler aufbieten, während der Gegner auf volle Mannschaftsstärke zurück greifen konnte. Trotzdem übernahm unsere Mannschaft aus einer defensiven Grundaufstellung heraus sofort die Spielkontrolle und lies den BSV nicht zur Entfaltung kommen.
Nachdem wir schon einige gut herausgespielte Chancen nicht nutzen konnten, traf R. von Rönn in der 21. Spielminute zu unserem Führungstor. In der 28. Min konnte G. Harries einen scharf geschossenen Freistoss von B. Holst sogar zu unserem 2:0 über die Torlinie drücken. Mit diesem Resultat ging es dann in die Pause.

Mit Beginn der 2. Halbzeit zogen wir uns etwas zurück, um Kräfte zu sparen und der BSV kam besser ins Spiel. In der 39. Spielminute konnte der Gegner dann den Anschluss zum 1:2 erzielen. Nun entwickelte sich ein munteres Spiel, da der BSV seine Chance witterte, doch noch etwas zu erreichen. Fast wäre es in der 48.Spielminute auch soweit gewesen. Der an diesem Tage nicht immer sichere Schiedsrichter sprach dem BSV einen umstrittenen Strafstoss zu. Doch unser gut aufgelegter Keeper F. Barnbeck konnte den unplatziert geschossen Schuss abwehren. Mit diesem Fehlschuss begann der BSV dann doch langsam zu resignieren, während wir nun die letzten Reserven in die Wagschale warfen. In der 52. Spielminute konnte dann B. Holst nach einem schnellen Konter mit einem strammen Schuss unser 3:1 erzielen. In der Folge ergab sich der BSV dann in die Niederlage und das Spiel plätscherte nur noch so vor sich hin. Kurios wurde es dann in der Schlussminute. Unser Keeper F. Barnbeck fing einen Angriff des Gegners ab und wollte mit einem langen Ball unseren Stürmer nochmals in Position bringen. Zur Verwunderung aller wurde die Vorlage aber immer länger und schlug scharf am Innenpfosten des BSV im Tor zum Endstand von 4:1 ein. Nach Abpfiff waren wir zwar müde und kaputt aber konnten doch zurecht unseren Sieg auf der anschliessenden Abschlussfeier geniesen.

Wir beenden die Saison auf einem guten 5. Tabellenplatz, sicherlich wäre ohne unser Verletzungspech auch eine noch bessere Platzierung möglich gewesen. Im grossen und ganzen war es aber eine schöne Saison, die uns auch wieder Lust auf die nächste Spielzeit macht.

Tore: 1:0 (21. Min.) R. von Rönn, 2:0 (28. Min.) G. Harries, 2:1 (39. Min.), 3:1 (52. Min.) B.Holst, 4:1 (21. Min.) F. Barnbeck

Team: F. Barnbeck, D. Dankers, R. von Rönn, E. Schluer, K. Martens, R. Wüpper, G. Harries, B. Holst